Malerei in der Werbung

Die Werbung bedient sich der Kunst Tag für Tag und Werbeanzeige für Werbeanzeige. Oft sind die Mittel, die hier verwendet werden nicht einfach nur einem Medium zuzuordnen. So kann es durchaus sein, dass eine Werbeanzeige sowohl Ton, Bild und Schrift verwendet, um das, was es zu vermarkten versucht, korrekt darzustellen. Dass die Werbung als Kunst angesehen werden kann, darüber sind sich nicht alle einig, aber wenn man sich die einzelnen Elemente einer Werbeanzeige genauer anschaut, kann man die Argumente, die dafür sprechen, doch gut nachvollziehen.

Letztlich kann man sagen, dass das Ziel von Werbung ist, Menschen zu erreichen, sie zu informieren, und sie ja, letztlich auch zum Kauf oder Konsum zu animieren, aber ist das nicht oft auch der Fall bei “reiner” Kunst? Ist es nicht auch das Ziel eines Künstlers, sein Gemälde, seinen Tanz, oder seine Musik “an den Mann und die Frau zu bringen”?

Wer die Werbung aus einer künstlerischen Perspektive betrachtet, der wird vielleicht erstaunt sein, wie viel Kunst tatsächlich darin steckt. Versuchen Sie es einmal selbst: Wenn Sie das nächste Mal über eine Werbeanzeige stolpern, seien sie offen und schauen Sie über die Vermarktung des Produkts hinweg. Es mag eine andere Art Kunst zu sein, aber das bedeutet ja nicht, dass es nicht immer noch Kunst ist!